A4plus

Im Kölner Süden verläuft die A4 und quert mit der Rodenkirchener Brücke den Rhein. Die drei Fahrspuren pro Fahrtrichtung zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Süd und dem Autobahnkreuz Köln-Gremberg sind allerdings für das gegenwärtige Verkehrsaufkommen nicht mehr ausreichend. Außerdem muss die Rodenkirchener Brücke ersetzt werden.

Aktuelle Meldungen

Mitglieder bedanken sich für die Führung durch die Rodenkirchener Brücke

Dialogforum besichtigt Rodenkirchener Brücke

Am Dienstag, den 07. September 2021, lud die Autobahn GmbH des Bundes die Mitglieder des Dialogforums „A4plus“ zu einer Besichtigung der Rodenkirchener Brücke ein. Herr Palm, der zuständige Brückenexperte der Autobahn GmbH, bot den 17 Teilnehmenden die Gelegenheit, die Rodenkirchener Brücke aus ganz neuen Perspektiven kennen zu lernen.

Mehr erfahren »
Rodenkirchener Brücke von unten

Bauarbeiten auf der Rodenkirchener Brücke

An der Rodenkirchener Brücke werden in den nächsten drei Jahren Korrosionsschutzarbeiten durchgeführt, um Metallstücke, die oft mit Feuchtigkeit in Berührung kommen, vor Rost zu schützen. Die Autobahn GmbH bessert dabei den Korrosionsschutz des gesamten Seilsystems

Mehr erfahren »
Präsentationsfolie aus der vierten Sitzung des Dialogforums

Vierte Sitzung des Dialogforums

Am Donnerstag, 27. Mai 2021, fand das vierte Dialogforum zum Vorhaben „A4plus“ statt. Neben dem Planungsteam der Autobahn GmbH und den geladenen Gutachtern kamen 19 teilnehmende Mitglieder in einer Online-Sitzung zusammen, um sich über die Ergebnisse der vertiefenden Raumanalyse der Umweltverträglichkeitsstudie (UVS) sowie die derzeit in der Diskussion befindlichen Varianten zu informieren.

Mehr erfahren »
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

A4plus – Ausbau im Kölner Süden

Die Autobahn GmbH hat den Planungsauftrag erhalten, die A4 im Kölner Süden auszubauen. Das Projekt „A4plus – Ausbau im Kölner Süden“ wurde Mitte 2019 angestoßen und wird seitdem im engen Dialog mit den Menschen vor Ort vorangetrieben.

Beteiligung

Aufgrund der hohen Relevanz des Projekts für die regionale Verkehrsinfrastruktur und die damit verbundenen Auswirkungen auf Mensch, Natur und Landschaft ist es Ziel der Autobahn GmbH, schon im Rahmen der Vorplanung einen kontinuierlichen und konstruktiven Beteiligungsprozess zum Vorhaben zu initiieren.

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben?

Dann abonnieren Sie jetzt den Infobrief zum Projekt A4plus!